Kerndämmung in Schortens bei Jever (Friesland)

Kerndämmung Einfamilienhaus Ostfriesland Jever
Kerndämmung: Einfamilienhaus in Friesland bei Jever

Dieses friesische Einfamilienhaus aus den 60er Jahren erhielt eine nachträgliche Kerndämmung mit ECOFIBRE. Bei einer ca. 7cm starken Hohlschicht war den Bauherren der Einbau eines nicht rieselfähigen Kerndämmstoffs besonders wichtig. Dieser bleibt selbst bei starkem Wind fest in der Hohlschicht verankert. Ein ungewünschtes Herauspusten der Dämmung kann mit ECOFIBRE nicht passieren. Aufgrund der Lage an einer Durchgangsstraße sollte zudem auch der Schallschutz einer Kerndämmung nicht zu kurz kommen. ECOFIBRE bietet durch das hohe Eigengewicht und eine optimale Faserstruktur eine besonders gute Schalldämmung.

Eine Einrüstung wäre für die Kerndämmung bei diesem Objekt nicht unbedingt notwendig gewesen. Die Bauherrn entschieden sich jedoch für eine Komplettsanierung des Einfamilienhauses und ließen im Anschluss an die Kerndämmung auch gleich das gesamte Dach und die Dachdämmung erneuern.

Sind Sie auch auf der Suche nach einem Fachbetrieb für Ihre Kerndämmung? Wir empfehlen Ihnen gerne einen unserer bundesweiten Partner-Fachbetriebe. Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns eine E-mail.

Kerndämmung in Dornum Ostfriesland

ECOFIBRE Kerndaemmung
Mineralwolle Kerndämmung von ECOFIBRE

Das Bild zeigt eine Kerndämm-Baustelle in Dornum in Ostfriesland. Gedämmt wurde das zweischalige Mauerwerk eines Nur-Dach-Hauses mit einer 7cm starken Luftschicht. Der Kunde entschied sich für eine Mineralwolle Kerndämmung von ECOFIBRE, da es unbedingt ein nicht rieselfähiger und nicht brennbarer Kerndämmstoff sein sollte. Die Verarbeitung der Kerndämmung erfolgte mit einer X-Floc EM 300 Einblasmaschine. Das neuartige Auflockerungswerk beschleunigte die Verarbeitung der gepressten Steinwolleflocken um ein Vielfaches.

Die Hohlschicht des Nur-Dach-Hauses wurde vollständig mit Kerndämmung gefüllt. Die Kerndämmarbeiten waren nach wenigen Stunden abgeschlossen und der Kunde war äußerst zufrieden.

Kerndämmung in Oldenburg (diffusionsoffene Putzfassade)

Dieses Mehrfamilienhaus in Oldenburg aus den 70er Jahren mit Putzfassade und einer Luftschicht von ca. 7 cm wurde an einem Tag gedämmt. Als Kerndämmung kam das Produkt PAROC BLT 7 zum Einsatz. Diese Kerndämmung aus Steinwolle ist nicht rieselfähig und erlaubt somit auch im Nachinein noch einen Fensterwechsel.

Mehrfamilienhaus in Oldenburg daemmen
PAROC BLT 7 Kerndämmung wird in gepressten weissen Kunststoffsäcken angeliefert. Die Säcke sind gut stapelbar und eignen sich auch hervorragend für den Transport auf Kleinlastern.

Mehrfamilienhaus in Oldenburg daemmen
Gedämmt wurde ein 8 Parteien-Haus in Oldenburg. Die Putzfassadenfläche betrug 200m2.

Krendl Einblasmaschine
Die Einblasmaschine (Krendl) wird vor Beginn der Dämmmaßnahme auf den korrekten Luftdruck eingestellt, um die zulässige Einblasrohdichte zu erreichen.

Einblasmaschine Krendl
Die große Einblasmaschine (Krendl) lockert die Kerndämmung Paroc BLT 7 auf und drückt die Steinwolle in die Zellradschleuse.

Kerndaemmung Putzfassade mit Hohlschicht in Oldenburg
Die Bohrlöcher werden in einem Abstand von ca. 80 cm gebohrt. Anschließend wird der Hohlraum, von unten beginnend, gedämmt.

Endoskopie Kerndaemmung zweischaliges Mauerwerk
Vor der Kerndämmmaßnahme wurde die Luftschicht bzw. der Hohlraum endoskopiert. Die durchgängige Luftschicht konnte vollständig mit PAROC BLT 7 Kerndämmung verfüllt werden.

Kerndaemmung Putzfassade mit Luftschicht in Oldenburg
Die alte, verwitterte Putzfassade wurde im Anschluss an die Dämmarbeiten instandgesetzt und neu gestrichen.

Kerndaemmmassnahme Puztfassade mit Luftschicht in Oldenburg
Die Heizkostenersparnis beträgt bei dieser Art der nachträglichen Kerndämmung der Aussenwände ca. 30%.

Der hier vorgestellte und weitere Kerndämmstoffe werden deutschlandweit von der ECOFIBRE Dämmstoffe GmbH aus Bremen vertrieben.