Steinwolle-Kerndämmung in Nordstrand (Nordfriesland)

Dieses nordfriesische Ferienhaus aus den 60er/70er Jahren mit zweischaligem diffusionsoffenem Mauerwerk und einer Hohlraumgröße von ca. 8 cm wurde innerhalb eines halben Tages gedämmt. Gedämmt wurde mit BLT 7 Kerndämmung. Die Steinwolle Kerndämmung wird in komprimierten weissen Kunststoffsäcken angeliefert.

Einblasdaemmung PAROC BLT 7
Die Kerndämmung PAROC BLT 7 in gepressten 15kg Säcken.

Einblasdaemmung PAROC BLT 7
Die Kerndämmung aus nicht brennbarer Steinwolle wird zunächst in der Einblasmaschine aufgelockert.

Einblasdaemmung PAROC BLT 7
Durch die Auflockerung erhält die Steinwolle Kerndämmung noch mehr Volumen. Anschließend fällt die Steinwolle in die Zellradschleuse der Einblasmaschine und wird dann mit Luftdruck in die Hohlschicht des Mauerwerks geblasen.

Einblasdaemmung PAROC BLT 7
Die Bohrlöcher werden in einem Abstand von ca. 80 bis 100 cm gebohrt. Anschließend wird die Hohlschicht, von unten beginnend, verfüllt.

Einblasdaemmung PAROC BLT 7
Die Dämmmaßnahme erfordert lediglich zwei Mitarbeiter auf der Baustelle und ist innerhalb eines bzw. zwei Tagen abgeschlossen.
Einblasdaemmung PAROC BLT 7
Der Hohlraum wird vollständig mit PAROC BLT 7 Kerndämmung ausgefüllt.

 

Einblasdaemmung PAROC BLT 7
Nach Abschluss der Dämmarbeiten werden alle Bohrlöcher wieder mit Mörtel verschlossen, sodass äusserlich keine Veränderungen am Mauerwerk sichtbar sind.

Einblasdaemmung PAROC BLT 7
Die Heizkostenersparnis beträgt bei dieser Art der nachträglichen Kerndämmung der Außenwände ca. 30%.

Kerndämmung in Nordfriesland

PAROC BLT 7 Kerndämmung wurde für die nachträgliche Kerndämmung zweischaliger Mauerwerke entwickelt und ist nach der allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung Nr. Z-23.12-1164 beim DIBt in Berlin zugelassen. Für die Verarbeitung der komprimierten PAROC BLT 7 Kerndämmung ist eine große Einblasmaschine mit Auflockerungswerk empfehlenswert.

Die folgenden Bilder zeigen den groben Ablauf einer Kerndämmmaßnahme an einem Einfamilienhaus aus den 50er Jahren mit zweischaligem diffusionsoffenem Mauerwerk (Hohlraumgröße ca. 8 cm).

Einblasmaschine Stemerdink
PAROC BLT 7 Kerndämmung wird in komprimierten weissen Kunststoffsäcken angeliefert. Die Säcke sind gut stapelbar und eignen sich auch hervorragend für den Transport in Kleinlastern.

PAROC BLT 7
PAROC BLT 7 Kerndämmung aus nicht brennbarer Steinwolle.

PAROC BLT 7
Die große Einblasmaschine (Stemerdink Type 03) lockert die Kerndämmung auf und drückt die Steinwolleflocken in die Schleuse.

PAROC BLT 7
Bei geeigneter Hohlraumgröße (7-9cm) kann die Verarbeitung von PAROC BLT 7 Kerndämmung durchgeführt werden. Der Hohlraum wird mittels Endoskop untersucht. Vor dem Einbau ist die Einblasmaschine auf den korrekten Luftdruck einzustellen, um die zulässige Einblasrohdichte zu erreichen.

PAROC BLT 7
Die Bohrlöcher werden in einem Abstand von ca. 80 cm gebohrt. Anschließend wird die Hohlschicht, von unten beginnend, verfüllt.

PAROC BLT 7
Die Kerndämmmaßnahme erfordert lediglich zwei Mitarbeiter auf der Baustelle und ist meist innerhalb eines Tages abgeschlossen.

PAROC BLT 7
Die Luftschicht wird vollständig mit PAROC BLT 7 Kerndämmung ausgefüllt. Im Anschluss an die Dämmarbeiten werden alle Bohrlöcher wieder mit Mörtel verschlossen, sodass äusserlich keine Veränderungen am Mauerwerk sichtbar sind. Die Heizkostenersparnis beträgt bei dieser Art der nachträglichen Kerndämmung der Fassade ca. 30%.