Informationen zur Kerndämmung im zweischaligen Mauerwerk

Luftschicht füllen? Ja oder Nein? Leider kursiert ein bauphysikalisch falsches Gerücht bezüglich der Luftschicht im doppelschaligen Mauerwerk. Dieses besagt, dass die Luftschicht zum Ablüftung der Raumluftfeuchtigkeit notwendig ist. Eine Ablüftung von Feuchtigkeit funktioniert jedoch nur durch die Zuluft kalter trockner Luft in die Hohlschicht. Die Zufuhr kalter trockener Luft führt wiederum zur Abkühlung der Innenwandschale. Jedoch werden durch die Wanddiffusion lediglich 3% bis 5% der entstandenen Raumluftfeuchte in die Hohlschicht geführt. Die restliche Raumluftfeuchtigkeit ist durch geöffnete Fenster abzulüften. Nicht abgelüftete Feuchtigkeit kondensiert auf den kältesten Stellen der Innenwand und führt zur Schimmelbildung.

Die Hohlschicht bietet großes Einsparpotential: Das Mauerwerk lässt sich mit neuen Kerndämmstoffen enorm verbessern. In Zahlen ausgedrückt,  kann der U-Wert einer ungedämmten Wand von 1,5 auf einen U-Wert von 0,4 gesenkt werden. Hierfür muss lediglich die Hohlschicht mit Kerndämmung ausgefüllt wird. Die niedrigen Kosten von ungefähr 20 Euro/m² im Vergleich zu 60 bis 80 €/m² bei herkömmlicher Wärmedämmung mit Dämmplatten bieten doppeltes Einsparpotential. Um die Vorgaben der Energieeinsparverordnung (EnEV) zu erfüllen, reicht es, wenn die vorhandene Luftschichtdicke vollständig verfüllt wird (Anlage 3 zu §§ 8 und 9 der EnEV 2009, Ziff. 1c für Außenwände, Ziff. 4.1d für Steildächer, Ziff. 5e für Geschossdecken). Die EnEV räumt hier bei der Sanierung von Bestandsgebäuden eine Abweichung ein, so dass bei der nachträglichen Kerndämmung die für Neubauten vorgeschriebene Dämmstoffdicke nicht zwangsläufig eingehalten werden muss.

ECOFIBRE Mineralwolle respektive Steinwolle ist besonders geeignet für die Kerndämmung zweischaliger Wände. Es ist nicht brennbar und lässt auch nach der Kerndämmung noch jegliche Arbeiten am Mauerwerk zu. ECOFIBRE Steinwolle Kerndämmung ist nicht rieselfähig und fließt z.B. bei einem nachträglichen Austausch der Fenster nicht aus der Hohlschicht heraus.

Haben Sie festgestellt, dass Ihr Wärmedämmverbundsystem (Dämmschicht außen an der Fassade) keine Wirkung zeigt oder dass die Energieeinsparung viel zu niedrig ist? Ein zu hoher Energieverbrauch trotz angebrachter WDVS Dämmung kann viele Ursachen haben. Möglicherweise steckt hinter Ihrer WDVS-Dämmung noch eine ungedämmte Luftschicht im Mauerwerk. Ist diese nicht verfüllt, kommt es zu einer ungewollten Luftzirkulation in der Hohlschicht. In diesem Fall ist das Wärmedämmungverbundsystem von der Innenwand entkoppelt und damit energetisch nahezu wirkungslos. Eine Verfüllung des doppelschaligen Mauerwerks stoppt die Luftzirkulation und aktiviert gleichzeitig auch das Wärmedämmverbundsystem.

Cavity wall insulation / cavity wall filling oder auch Kerndämmung

Neu und in Mode gekommen sind die Begriff „cavity wall insulation“ oder „cavity wall filling„. „Cavity wall insulation“ bedeutet nichts anderes als „Kerndämmung im zweischaligen Mauerwerk“. Mit „cavity wall filling“ ist nichts anderes gemeint als die „Verfüllung des Hohlraumes im zweischaligen Mauerwerk“.  Die Begriffe „cavity wall insulation“ bzw. „cavity wall filling“ stammen aus dem angelsächsischen Sprachraum, d.h. aus Großbritannien bzw. den Vereinigten Staaten von Amerika. Im deutschen Sprachraum wird jedoch häufiger die verständlichere Übersetzung „Kerndämmung“ verwendet.

Als Synonyme findet man Begrifflichkeiten wie:

Einblasdämmung, Hohlraumdämmung, Hohlschichtdämmung, Kerndämmung, Luftschichtdämmung, Luftspaltdämmung, Spaltdämmung…

Kerndämmung in Bremen Lilienthal

In Bremen Lilienthal wurde dieses Mehrfamilienhaus kerngedämmt. Die Hohlschicht des zweischaligen Mauerwerks betrug 8 – 10 cm und eignete sich hervorragend für eine Kerndämmung mit Mineralwolle (ECOFIBRE Kerndämmung). Der Einbau der Kerndämmung dauerte nur einen Tag.

Kerndaemmung Bremen Lilienthal
Kerndaemmung in Bremen Lilienthal
kerndaemmung mit mineralwolle
Kerndaemmung mit Mineralwolle (Bild zeigt Zwischenschritt, Stopfen werden entfernt und vermörtelt)

Erfahren Sie mehr über nachträgliche Kerndämmung im zweischaligen Mauerwerk unter 0421/68468670.

 

Kerndämmung in Bremen Blumenthal

In Bremen Blumenthal wurde bei diesem Einfamilienhaus eine Kerndämmung durchgeführt. Die vorhandene Luftschicht des zweischaligen Mauerwerks war ca. 7 cm stark und eignete sich optimal für eine Kerndämmung mit Mineralwolle (ECOFIBRE Kerndämmung). Eine Einrüstung war bei diesem Objekt nicht notwendig. Alle Kerndämmarbeiten konnten mit einer Leiter ausgeführt werden. Der Einbau der Kerndämmung dauerte nur einen Tag.

Putzfassade Kerndämmung Bremen
Kerndämmung Putzfassade Bremen
Kerndaemmung Putzfassade
Kerndaemmung Putzfassade Bohrung Bremen

Sind Sie auf der Suche nach einem Fachbetrieb für Kerndämmung? Hier finden Sie weitere Informationen http://www.ecofibre.de/kerndaemmung/fachbetriebe-2